Home | Presse | Neues aus der Grünen Branche

Neue Obstgehölze mit vorteilhaften Eigenschaften

Bei der Sortenauswahl hat man die Qual der Wahl, doch dabei können nützliche Vorteile besonders hilfreich sein. Das Artevos-Sortiment hat gleich drei Obstneuheiten im Gepäck, die den Hobbygärt-ner nicht nur durch besondere Geschmackserlebnisse überzeugen, sondern auch durch individuel-le Merkmale: ein schorftoleranter (schorfresistent Rvi6) Apfel, eine selbstfruchtbare Süßkirsche oder ein äußerst robuster Pfirsich. Jede Sorte punktet auf ihrem eigenen Gebiet. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

Tramin – der Würzige
Dieser Frühapfel verspricht Geschmacksnoten wie der gleichnamige Gewürztraminer: aromatisch, würzig, süß, aber gleichzeitig mit einer edlen Säure. Ein sehr gesunder Sommerapfel der ebenfalls schorftolerant (schorfresistent Rvi6) und nur wenig anfällig für Mehltau ist. Tramin(s) reift ca. eine Woche vor Gala, im Südtiroler Unterland Anfang August.

Swing® – die Selbstfruchtbare
Wie der Name schon sagt, gibt diese Süßkirsche jedem Garten einen Schwung an neuer Dynamik und Begeisterung! Durch die frühe Reifezeit werden die Früchte nicht von der Kirschfruchtfliege befallen, aber das ist nicht nur der einzige Vorteil dieser Frühsorte, denn sie ist auch eine der weni-gen Sorten, die selbstfruchtbar ist und daher keinen zusätzlichen Kirschbaum zur Befruchtung be-nötigt. Ihre großen herzförmigen und dunkelroten Früchte (ca. 28 mm) besitzen ein köstlich schmeckendes, süßes Aroma. Der hohe Zuckergehalt und die Saftigkeit, gepaart mit dem schönen Anblick der Früchte sind eine Freude für alle Sinne.

Majorita – der Robuste
Diese Pfirsichsorte ist sehr robust gegenüber der Kräuselkrankheit und ist daher bestens für den Privatgarten und den Bio-Anbau geeignet. Außerdem ist sie für kältere Lagen geeignet, da das Holz sehr robust gegenüber Forstschäden ist. Die sehr aromatischen Früchte besitzen ein gelbes Frucht-fleisch, das sehr gut von der Schale löst. Daher können die Früchte nicht nur für den Frischverzehr verwendet werden, sondern eigenen sich auch besonders gut zum Einmachen.

Vom 24. bis 27. Januar 2023 können sich Besucher der IPM in Essen bei Artevos an Stand 7D30 in Halle 7 über diese und weitere Obstneuheiten informieren. Die drei Neuheiten bilden nur eine kleine Vorschau auf das vielfältige Artevos-Sortiment. Weitere Obstneuheiten gibt es auf: www.artevos.de

Download der Pressemitteilung als PDF
Download Bildmaterial