25.11.2019

Im Einklang mit der Natur gärtnern

Nie war es einfacher, Obst, Gemüse und Kräuter in Bioqualität anzubauen und den eigenen Garten naturnah zu bewirtschaften. Auf der IPM zeigt frux (Halle 3, Stand 3C57) sein erweitertes Biosortiment. Von 15 Erden und Materialien sind bereits zehn komplett torffrei, alle anderen sind torfreduziert.

Mit frux können Hobbygärtner schon lange gänzlich ohne Torf Gemüse, Obst und Blumen topfen oder pflanzen, Hochbeete befüllen, Boden verbessern und mulchen. Mit einer neuen torffreien Rhododendronerde und einer Trogerde erweitert sich das Anwendungsspektrum jetzt sogar noch um das Pflanzen säureliebender Gewächse, das dauerhafte Bepflanzen von Großgefäßen sowie das Anlegen von Dachgärten mit extensiver Begrünung.

Ökologisches Gütesiegel

Drei der zehn torffeien Bioerden sowie ein Mulchmaterial tragen zudem das ökologische Gütesiegel ‚Natur im Garten‘. Das zeichnet sie für naturnahes Gärtnern aus. „Unsere Bioerden enthalten einen hohen Anteil regionaler Rohstoffe, insbesondere frischen Naturton“, sagt Christian Günther, Produktmanager frux. „Er speichert Regen- und Gießwasser sowie Nährstoffe und gibt sie bedarfsgerecht an die Pflanzen ab. Das macht Blumen, Gewächse, Gemüse und Obst resistenter gegenüber lang anhaltender Trockenheit.“

Bedarfsgerechte Verpackungen mit Tragegriff

Weil Hobbygärtner unterschiedlich großen Bedarf an Erde haben, gibt es die Bioerden von frux in verschiedenen Verpackungsgrößen – neben klassischen 40- und 60-Liter-Säcken auch im Tragebeutel mit 10, 18 oder 30 l. Sie lassen sich einfach transportieren und sauber entleeren.
Pressemitteilung als PDF herunterladen. (254 KB)

Veranstaltungen

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Ivg Mitglieder
Alle Veranstaltungen